Hallwil: Mit 135 km/h ausserorts geblitz

Sa, 05. Jul. 2014

Ein 31-jähriger Automobilist wurde am Freitag bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Kantonspolizei mit 135 km/h ausserorts erfasst. Der 31-jährige Mazedonier aus dem Bezirk Kulm konnte wenig später angehalten und verzeigt werden. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis umgehend ab.

 

Am Freitag, 04. Juli 2014, 08.40 Uhr fuhr ein Alfa-Fahrer auf der Seetalstrasse in Hallwil in Richtung Lenzburg. Die Kantonspolizei Aargau erfasste das Auto anlässlich einer Geschwindigkeitskontrolle im Ausserortsbereich mit 135 km/h (anstelle der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h). Umgehend hielten die Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei Ausschau nach dem signalisierten Alfa mit Aargauer Kontrollschildern.

 

Dieses Fahrzeug konnte dann nach 10 Minuten auf der Autobahn A1, Höhe Othmarsingen, durch die Kantonspolizei gestoppt werden. Der fehlbare Automobilist, ein 31-jähriger Mazedonier mit Wohnsitz im Bezirk Kulm, wurde entsprechend verzeigt. Zudem nahm ihm die Kantonspolizei den Führerausweis zu Handen der Entzugsbehörde ab.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Es gibt nichts Spannenderes als Politik»

Susanne Wille, die bekannte 10vor10-Moderatorin und Politjournalistin ist eben von einer Newssitzung zurück und jetzt nehmen wir in einer ruhigen Nische vor den Redaktionsräumen Platz. Sie erzählt mir von ihrem Werdegang, der faszinierenden Arbeit an der Newsfront und ihrem grossen Engagement für einen konstruktiven Journalismus und ihre Familie.

Was verbindet Sie noch heute mit ihren Heimatdörfern Villmergen und Wohlen?

Viel. Ich habe dort meine Familie, meine Wurz...