Vier Neue im Suhren- und Uerkental

So, 24. Sep. 2017

Gleich vier neue Ammänner wurden in der "Blättli"-Region gewählt, zwei davon sind Frauen. Im Fall von Katrin Burgherr (im Bild links) ist allerdings noch nicht klar, wie lange sie das bleiben wird. Zu Überraschungen kam es in allen 16 Gemeinden derweil nicht.

 

In Reitnau ist die bisherige Gemeinderätin Katrin Burgherr (SVP, Bild oben) die neue starke Frau. Sie ersetzt die nicht mehr antretende Regina Lehmann-Wälchli. Seinen Platz räumen muss Ueli Hunziker (SVP), der nicht mehr gewählt wurde. Neu im Gemeinderat sind Peter Hochuli (SVP) und Uwe Matthiessen (parteilos).

Im Gegensatz zur Fusions-Diskussion an der ausserordentlichen Gemeindeversammlung vom Donnerstag, gestalteten sich die Wahlen in Attelwil völlig unspektakulär: Ammann Roger Lehner und der restliche Gemeinderat wurden wiedergewählt.

Den Reitnauern und Attelwilern Behördenmitgliedern könnte eine sehr kurze Amtszeit bevorstehen, denn stimmen die Einwohner der Fusion ihrer Gemeinden Ende November an der Urne zu, stehen schon bald Neuwahlen an.

In Kölliken wurde der bisherige Gemeinderat Mario Schegner (parteilos) für den zurückgetretenen Fredy Gut an die Gemeindespitze gewählt (Im Bild rechts: Fredy Gut, neben dem in Hirschthal wiedergewählten Peter Stadler, beim Umtrunk anlässlich der Gwärbi Schöftland von letzter Woche). Andreas von Gunten (SP), Michael Müller (FDP) rücken auf die frei gewordenen Gemeinderats-Sitze nach.

Neben dem in Hirschthal wiedergewählten Ammann Peter Stadler ist der bisherige Gemeinderat Jost Waldispühl neu zum Vizeammann bestimmt worden; Irène Bärtschi (parteilos) ist neu im Gemeinderat.

In Uerkheim folgt dem kurzfristig doch nicht mehr antretenden Ammann Markus Gabriel, der parteilose, bisherige Vizeammann Herbert Räbmatter. Peter Basler ist neu Vizeammann. In Uerkheim findet für den fünften, noch vakanten Gemeinderats-Sitz ein zweiter Wahlgang statt.

 

In Holziken wurde mit Jacqueline Hausmann (SVP) eine Nachfolgerin für Peter Lüscher gfunden; Lukas Treier wurde als Vize bestätigt. Neben den wiedergewählten Gemeinderäten gehört Ursula Dätwyler (parteilos) neu zu diesem Gremium.

Nichts anbrennen liess man in Kirchleerau: bestätigt wurde Gemeindeammann Erich Hunziker (im Bild mit der in Schöftland bestätigten Gemeinderätin Anja Gestmann, ebenfalls an der Gwärbi Schöftland). Nei in den Gemeinderat gewählt wurde Renate Egli für die zurücktretende Eveline Vogt. Alle kandidierenden Bisherigen wurden bestätigt.

In der Zentrumsgemeinde Schöftland ist weiterhin Rolf Buchser Gemeindeammann, ebenso wurde der restliche Gemeinderat in seiner Zusammensetzung wiedergewählt.

Der Gemeinde Muhen steht weiterhin Ammann Andreas Urech vor, während für den zurückgetretenen Vize Werner Schertenleib die bisherige Gemeinderätin Gertrud Jost gewählt wurde. Neu im Gemeinderat sind Hans Peter Brunner (SP), Patrik Brugger (SVP).

In Schmiedrued-Walde bleibt Marliese Loosli Gemeindeammann, auch Vize Heinz Sommerhalder (parteilos) wurde bestätigt; neu im Gemeinderat ist Peter Stalder (SVP)

Bottenwil hat mit Silvan Bärtschi einen neuen Vizemann, Heinz Gerner wurde als Gemeindeammann bestätigt. Die beiden Kandidaten für die frei gewordenen Plätze im Rat wurden auf Anhieb gewählt: Richard Riedweg und Christoph Spielmann (beide parteilos).

In Wiliberg wurden mit Benedikt Wolf und Manfred Müller zwar zwei neue Gemeinderäte gefunden - ein Platz bleibt aber nch vakant. Die Bisherigen Patric Jakob und Nagelika Voser Meier teilen sich die Ammann- und Vizeammann-Arbeiten.

Keine Änderungen in der Zusammensetzung des Gemeinderates gab es in Staffelbach. Alle fünf kandidierenden Bisherigen wurden mit Max Hauri an der Spitze wiedergewählt. Gleiches Trifft für Moosleerau zu, hier ist Silvia Morgenthaler-Leuenberger weiterhin Gemeindeammann. Auch in Oberentfelden wurden alle vier kandidierenden Bisherigen gewählt. Neu in den Rat dazu gestossen ist Kevin Friker. Ebenfalls ein Neuer gab es in Schlossrued zu bestimmen. Kandidat Markus Bolliger schaffte auf Anhieb das absolute Mehr.

 

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Hirschthal hat seine Hausaufgaben gemacht

In Hirschthal konnte der neu gestaltete Schulraum mit gesamter neuer Infrastruktur rechtzeitig eingeweiht werden, so dass die Schule ab 11. August 2014 fit ist für 6/3. Mehr über die Geschichte im Wynentaler Blatt Nr. 56 vom 25. Juli 2014,