Das EW bleibt im Besitz der Gemeinde

Di, 06. Mär. 2018

An der Gemeindeversammlung Kölliken am 24. November 2017 stimmten 55 Prozent gegen die Vorlage zum Verkauf der EWK Energie AG an die Eniwa AG (vormals IBAarau AG) für 12 Millionen Franken. Mit 66 Prozent stimmten die Kölliker an der Urne nun erneut gegen die Veräusserung des gemeindeeigenen Elektrizitätswerks, die Stimmbeteiligung lag exakt bei 50 Prozent.

aw. Von 1387 abgegebenen, gültigen Stimmen waren 910 gegen und 477 für die Vorlage. Die EWK Energie AG bleibt damit im Besitz der Gemeinde. Die Enttäuschung bei den Befürwortern ist verständlicherweise gross, das Abstimmungsergebnis aber eindeutig und wird von allen Seiten akzeptiert werden müssen. Die Verwaltungsräte setzten sich für den Verkauf des lokalen Elektrizitätswerks ein. Dass es Veränderungen im Verwaltungsrat der EWK…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Brestenberger» und weitere Höhepunkte

msu. Die traditionelle Weindegustation, zu der das Weingut Lindenmann in Seengen am Wochenende eingeladen hatte, stiess bei den «Brestenberg»-Kennern einmal mehr auf grosses Interesse. Im Dezember werden jeweils nicht nur die exzellenten Abfüllungen aus dem Weinkeller zur Verkostung gereicht, sondern auch die kulinarischen Register gezogen. So gingen im Beizli bei Lindenmanns an diesen drei Tagen mehr als 500 (!) saftig-rassige Treberwürste über den Tisch, serviert mi...