Zum Sonntag

Fr, 10. Aug. 2018

«Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt.»

Das sagt Jesus nach den Seligpreisungen im Matthäus-Evangelium (5,13–14).

Was meint er damit? Salz braucht man zum Würzen. Es macht die Speisen für den menschlichen Gaumen besser. Ausserdem ist es für Mensch und Tier lebenswichtig. Dass Salz seine Würzigkeit nicht verlieren kann, wissen wir heute. Die damalige Gewinnung von Salz brachte es aber mit sich, dass das Salz nicht rein war. Es hatte immer einen bestimmten Anteil anderer, nicht wasserlöslicher Elemente. Wenn nun dieses Salz feucht gelagert wurde, wurden die Salzkristalle aufgelöst und es verlor seine Salzigkeit. Es würzte eindeutig weniger oder nicht mehr. Es wurde dann weggeschüttet und «von den Leuten zertreten».

Jesus bringt das Salz mit uns in Verbindung. Deshalb…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Keine WSB-Schalter mehr in Gränichen und Oberentfelden

Billette und Abonnemente für den öffentlichen Verkehr werden zunehmend über neue, digitale Kanäle gekauft. Aufgrund dieser Entwicklung wird Aargau Verkehr im 4. Quartal 2019 das Verkaufsstellennetz anpassen. In Gränichen und Oberentfelden gehen die Verkaufsstellen zu.