Gigerstrasse Reinach – immer noch eine gefährliche Quartierstrasse

Fr, 11. Jan. 2019

Die Messungen einer Verkehrserhebung der Regionalpolizei auf der Gigerstrasse haben den Gemeinderat veranlasst, der Bevölkerung und insbesondere den Anwohnern der Gigerstrasse mitzuteilen, dass kein unmittelbarer Handlungsbedarf in Sachen Sicherheit besteht. Viele Anwohner sind dezidiert anderer Meinung. Auf der Gigerstrasse wird schon seit langem generell zu schnell gefahren. Vor allem Schüler und Behinderte, eigentlich alle Personen, die sich auf der Gigerstrasse zu Fuss und auf dem Fahrrad fortbewegen, sind täglich erheblichen Gefahren ausgesetzt (Bild unten). Ende November wurde ein Schüler von einem vorbeifahrenden Auto gestreift und zu Boden geworfen. Der Fahrzeuglenker beging Fahrerflucht. Anwohner beobachten immer wieder gefährliche Situationen. Vor allem aber gerade dann, wenn…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Mit Toyota und Subaru auf Erfolgskurs

Die Emil Frey AG kann auf 95 erfolgreiche Geschäftsjahre zurückblicken. In dieser Zeit zeigten die Verantwortlichen stets Mut. So gab es hier den Toyota fast von Anfang an zu kaufen, und der Subaru, der «Wolf im Schafspelz», wie Werner Aeschlimann dieses Kraftpaket bei seiner Einführung nannte, wird auch schon seit 40 Jahren verkauft.

st. Ein Blauer Salon der Jubiläen war die Autoshow dieses Jahr. Die Verantwortlichen der Emil Frey AG in Safenwil von damals zeig...