Moment bitte...

Fr, 15. Mär. 2019

«Hungerland – Armut und wirtschaftliche Not im Ruedertal um 1850»: Nachgefragt bei Ursula Maurer, der Autorin eines beklemmenden Buches, das sich mit den damaligen wirtschaftlichen Verhältnissen  des Kantons Aargau und seiner verarmten Talschaften  befasst.

msu. Es ist kaum bekannt, dass es im Aargau kurz nach der Gründung des Bundesstaates 1848 zu einer Hungersnot kam. Ohne Mehl und Schmalz gekochte Rüben oder aber Suppen, die aus nicht viel mehr als heissem Wasser bestanden und wenig bis keinen Nährwert hatten: Diesen kargen Speisezettel kannten auch im sehr ärmlichen Bezirk Kulm um Mitte des 19. Jahrhunderts grosse Teile der Bevölkerung. Dabei war die materielle Not im Ruedertal ganz besonders gross. Der Titel «Hungerland», den der jüngste Beitrag zur Aargauer Geschichte trägt, ist…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Keine WSB-Schalter mehr in Gränichen und Oberentfelden

Billette und Abonnemente für den öffentlichen Verkehr werden zunehmend über neue, digitale Kanäle gekauft. Aufgrund dieser Entwicklung wird Aargau Verkehr im 4. Quartal 2019 das Verkaufsstellennetz anpassen. In Gränichen und Oberentfelden gehen die Verkaufsstellen zu.