Das Gitzitobel – der Grand Canyon des Seetals

Fr, 21. Jun. 2019

(Eing.) Wie heisst dieses Tobel, wo ist dieses – noch nie gehört… Das Gitzitobel befindet sich oberhalb Aesch (LU) zwischen Schongau und Hämikon und kann nur zu Fuss erreicht werden. Es ist eine geniale, unberührte Landschaft, abseits von Verkehr und Zivilisation. Wie ein kleines Wunder kommt es dem Wanderer vor, wenn er im Frühsommer die Lichtungen im Wald- und Naturschutzgebiet betritt: eine vielfältige Flora, unter anderem mit über 20 Arten wild wachsenden Orchideen in allen Farben, Schmetterlinge und Libellen sorgen für ein einzigartiges Natur-Erlebnis. Speziell sind auch die Flurnamen wie «Tröletä», sie geben Hinweise über den Charakter des Bachtobels und lassen auch natürliche Gefahren und Ereignisse miterleben. Nicht selten kann man im ausgewaschenen kalkhaltigen Gestein auch…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Die Pandemie trifft Ärmste sehr hart

Vor 17 Jahren verwirklichte der Kölliker Marco Nyffeler einen Traum und begann mit dem Aufbau einer Institution für Kinder aus armen Familien, damit diese nicht verwahrlosen und auf der Strasse landen. Dank grosszügiger Sponsoren hatte er es schon sehr weit gebracht – und dann kam Corona. Seine erste Aktion war die Lebensmittelverteilung an die Bedürftigsten, seine weitere Aktion ist die Ausweitung von Kinder- und Jugendlichenbetreuung hin zu pädagogischen Aufga...