Beinwil am See – warum so schnell wachsen?

Fr, 21. Feb. 2020

Die Gemeindeversammlung Beinwil hat den Gemeinderat im Dezember 2019 beauftragt, die gesamte unüberbaute Wohnzone 2b zu überprüfen im Hinblick auf Rückzonungen. Nur so kann das Bundesrecht erfüllt werden. Dazu eine Zahl aus dem Kantonalen Vorprüfungsbericht: Würde Beinwil die vom Richtplan vorgegebene Einwohnerdichte von 70 Personen pro Hektare erreichen, hätten 7400 Einwohner Platz auf der bereits bebauten Fläche. Im Klartext: ohne auch nur eine der noch leeren Parzellen zu verbauen, könnte Beinwil auf das Doppelte wachsen!

Natürlich will das niemand, ausser ein paar Investoren vielleicht. Umso nötiger ist es, wo immer möglich unüberbaute Parzellen rückzuzonen, besonders jene an den Siedlungsrändern. Solche gibt es in Beinwil zur Genüge. Pro Natura Aargau und der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Blumenwiesen richtig anlegen

(Eing.) Am Mittwoch, 10. Juni, organisert das Naturama Aargau in Unterentfelden einen Kurs zum Thema «Blumenwiesen richtig anlegen und rationell pflegen». Blumenwiesen bereichern das Landwirtschaftsgebiet. Doch auch in Dorf und Stadt können sie erblühen. Verschiedene Studien zeigen, dass Bewohner naturnahe, blütenreiche Flächen im Siedlungsraum anziehend finden. Dies macht eine Gemeinde als Wohnort attraktiv. Doch eine Blumenwiese muss anders angelegt werden als ...