Ein Lied für Unterkulm

Do, 07. Jan. 2021

Melodie: «Det äne am Bärgli …»

Zwösche Rinach und Aarau do get’s so en Stell, met em Auto besch langsam, nur s’ÖV fahrt schnell.

De Verkehr chrützt met Vorsicht, ganz o(h)-ri-gi-nell! Do brucht’s jetzt en Lösig und das möglichst schnell.

Scho mehrmols hets g’heisse: «Es brucht es Tunnel!» Und niemer het g’froget, was s’Dorf denn ächt well.

Doch jetzt, wo Corona grad eifach ned will, stoht d’Umfrog zur Planig halt no e chli still!

En Kreisel sell’s ned geh, das seit mer scho gli. En Bahntunnel z’boue wärd chum möglech si.

Drom plant mer en «Chnote» grad a dere Stell. S’git Schranke und Ample … statt es Tunnel.

Was das jetzt wird heisse, das merkt mer no gli. Bis 100 Johr spöter, esch’s das denn halt gsi!

Äu d’Gschäfter und Velos, die luege so i. Met sichere Abständ esch’s do denn…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Oh je, Frau Klara Häfliger…

… wie können Sie an der Reinacher-Gemeindeversammlung vom vergangenen Mittwoch mit einer solchen Vehemenz gegen die Windkraftanlage auf dem Stierenberg referieren – und zugleich den Reinachern noch den Vorwurf machen, dass sie viel zu wenig Unterschriften gegen dieses Projekt gegeben hätten – im Gegensatz zu den Menzikern? Ich persönlich war entsetzt. Und die Hauptargumente, die sie ins Feld führten, waren für mich schon fast lächerlich. Das Ort...