Zum Sonntag

Do, 14. Jan. 2021

Näh, wie’s chunnt…

Unzählige Male habe ich diese Worte zu hören bekommen beim Telefonieren mit einzelnen Gemeindegliedern oder bei Begegnungen in den vergangenen Tagen. «I nime’s, wie’s chunnt» oder «Mir müend’s näh, wie’s chunnt.» Was bleibt uns auch anderes übrig? Ratlosigkeit, Resignation, mangelnder Mut, wenig Hoffnung auf rasche Besserung der aktuellen Notlage spricht aus den Worten vieler Menschen, mit denen ich letzthin ins Gespräch gekommen bin. Keiner kann wissen, wie sich alles noch entwickeln wird. Viele befürchten zu Recht, dass die Pandemie uns noch lange in Atem und in engen Grenzen halten und uns – wer weiss –noch sehr viel mehr abfordern wird als bisher. Das löst bei manchen Widerwillen und Abwehr aus, lässt Mutlosigkeit aufkommen. Bei andern Gesprächspartnern spüre ich…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Saisonauftakt auf der Aarauer Pferderennbahn

pd. Die Pferderennen im Schachen sind ein «AargauTopSport»- Anlass. An die Rennen kommt Alt und Jung der Pferde wegen, die um den Sieg kämpfen und die Besucher von den Sitzen reissen. Das wird dieses Jahr nicht anders sein, lässt doch der Mai-Preis der Traber, die mit 12’000 Franken am höchsten dotierte Prüfung des Tages, die Emotionen hoch gehen. Als klarer Favorit wird Swedishman antreten, mit Rebus und Spike sind auch die Mai-Sieger aus den Jahren 2017 u...