Lenzburg/Oberentfelden: Eröffnung von "OrTilia"

Do, 08. Mai. 2014
Bei der Stiftung für Behindert "Orte zum Leben" in Lenzburg ist ein origineller Verkaufsladen entstanden

An diesem Wochenende wird im Rahmen des Stiftigs-Märt der Stiftung für Behinderte "Orte zum Leben" in Lenzburg, an der Tiliastrasse auch ein origineller Verkaufsladen eröffnet mit dem poetisch klingenden Namen "OrTilia", mit Erzeugnissen aus eigener Produktion.

 

Sowohl in Lenzburg als auch in Oberentfelden produzieren die Klienten der Stiftung für Behinderte "Orte zum Leben" verschiedenste Erzeugnisse, sowohl in den Werkstätten, in der Beschäftigungstherapie, aber auch in der Hauswirtschaft und in der Bäckerei. Neu werden diese Produkte im eigenen Verkaufsladen mit Namen "OrTilia" in Lenzburg verkauft. Verschiedene Ziele werden damit angestrebt: die Schwellenangst verringern, den Klienten die Gewissheit geben, dass es Menschen gibt, die ihre Produkte brauchen und auch einen angemessenen Betrag dafür bezahlen. Die Stiftung soll damit in der Bevölkerung noch besser verankert werden. Profitieren können davon alle: Die Stiftung, ihre Klienten und die Kunden, die die Gewissheit haben, etwas speziell Erschaffenes zu erwerben  - und vielleicht auch zu verschenken. Mehr darüber im Wynentaler Blatt Nr. 35 vom 9. Mai 2014.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Spirgi und Lerch gewählt

In den Bezirken Kulm und Zofingen fanden Bezirksrichter-Ersatzwahlen statt.

mars. Im Bezirk Kulm fand die Ersatzwahl für den zurückgetretenen Daniel Lüscher (FDP) statt. Dabei stellten sich der 34-jährige Oberkulmer Patrick Hüsser (SP) und der 62-jährigen Leutwiler Samuel Spirgi (FDP) aus Leutwil der Wahl. Aus diesem Zweikampf resultierte ein klares Ergebnis, Spirgi schwang mit 4695 Stimmen bei einem absoluten Mehr von 3528 Stimmen deutlich obenaus. Hüsser ...