Kurz und bündig, mehr gab’s nicht zu sagen

Fr, 29. Jun. 2018

Die Jahresrechnungen der Ortsbürger- und Einwohnergemeinde für das vergangene Jahr wurden einstimmig gut geheissen. Unter Verschiedenes blickte Frau Gemeindeammann Jacqueline Hausmann in die Glaskugel: Es ging um das Projekt «Hauptstrasse», das in einem Zeithorizont von sieben bis acht Jahren realisiert werden soll.

aw. In gut einer dreiviertel Stunde waren die Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung bereits Geschichte. Den Einnahmen aus Steuern, dem Buchgewinn aus dem Verkauf des Kindergartenlandes und der Aufwertungsreserve standen Mindereinnahmen aus Verwaltung, öffentliche Sicherheit und Deponiegebühren sowie Mindereinnahmen bei Bildung, Kultur und Gesundheit, Soziale Sicherheit, Verkehr und Umwelt/ Raumordnung gegenüber, so dass das Rechnungsjahr ohne Werke mit 720’000 Franken…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Ein düsteres Bild der Welt gezeichnet

Die Welt ist schlecht. Diesen Eindruck erhielt man nach dem Referat von Peter Regli, dem ehemaligen Geheimdienstchef der Schweiz, der im Rahmen einer Veranstaltung der Volkshochschule Wynental im Huus 74 zu Gast war.