Spitex zieht um

Di, 13. Jun. 2017

Die 15. Generalversammlung des Spitex-Vereins Menziken- Burg fand bei schönstem Wetter statt und war vermutlich deswegen etwas weniger gut besucht als im Vorjahr. Trotzdem hatten sich über 30 Mitglieder im Mehrzweckraum des Spitals Menziken eingefunden.

Der Begrüssung durch Präsident Hans Gautschi folgte die Annahme des Protokolls der letzten GV vom 30. Mai 2016. Hans Gautschi berichtete danach, dass die Spitex Menziken- Burg eine neue Website in Auftrag gegeben habe, die nach einigen Verzögerungen nun demnächst aufgeschaltet werden sollte.

Projekt SpitexPLUS
Danach informierte Zentrumsleiterin Andrea Foerster ausführlich über das Projekt SpitexPLUS, welches mehr Dienstleistungen anbietet als das Mindestangebot der Haushalthilfe und nicht von den Gemeinden subventioniert wird. Das Pilot-Projekt hatte Anfang 2016 etwas zäh begonnen und trotz Werbung wurden die Dienstleistungen im Wesentlichen durch bereits von der Spitex betreute Klienten genutzt. Diese allerdings hätten durchwegs sehr positive Rückmeldungen gegeben. Die zuständige Arbeitsgruppe hatte im Herbst 2016 eine Verlängerung für 2017 und eine erneute Evaluation im Herbst 2017 beschlossen. Dazu wurde auch erneut Werbung initiiert. Auf Anfragen aus umliegenden Gemeinden wurde inzwischen eine räumliche Ausweitung der Dienstleistungen beschlossen. Auch die Geschäftsbedingungen wurden angepasst, so können die Dienstleistungen neu auch einzeln gebucht werden.

Ein neuer Standort ab Anfang 2018
Schon seit einiger Zeit ist die Situation der Spitex-Räumlichkeiten an der Gütschstrasse 2 unbefriedigend (Platzverhältnisse, zu wenig Parkplätze, steile Treppe und kein Lift, etc.). Mit der Fer- Spitex Menziken-Burg: Der neue Vorstand posierte mit der Zentrumsleitung für ein Gruppenfoto. Hinten v.li.: Ursula Friederich, Martin Sommerhalder, Hans Heinrich Leuzinger, Hans Gautschi,Andrea Foerster und Gaby Blättler.Vorne v.li.: Katharina Koetter und Susanne Elsasser. (Bild: zVg.) tigstellung des Neubaus der Altersresidenz Falkenstein wird die Senioren-Tagesstätte umziehen und die Villa Herzog dadurch frei. Nach ausführlichen Diskussionen und Recherchen von Vorstand und Zentrumsleitung wird die Spitex Menziken-Burg auf Anfang 2018 an die Schwarzenbachstrasse 12 umziehen.

Weiterlesen

Den ganzen Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe des Wynentaler Blattes. Die Zeitung gibt es am Kiosk, im Abo oder auch als App für das Smartphone und das Tablet. Abonnieren Sie die Zeitung aus der Region noch heute und verpassen Sie nie wieder die wirklich interessanten Geschichten!

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Schulhaus wird erst Ende 2019 eröffnet

Das 23-Millionen-Projekt auf dem Müheler Schulhausareal nimmt Gestalt an. An einem Baustellenrundgang nahmen viele Neugierige teil die einen wollten wissen, wie ihr Steuergeld verbaut wird, die anderen wollten wissen, wo ihre Kinder bald zur Schule gehen werden.

rc. 11’000 Tonnen Beton geben dem Neubau derzeit eine sehr markante Note. Von aussen betrachtet, könnte es sich genau so um einen Bürokomplex, ein Mehrfamilienhaus oder ein Alterszentrum handeln. Erst wen...