Für zwei Monate bleibt der Zapfhahn zu

Fr, 01. Jun. 2018

Nach 36 Jahren übergibt das Wirtepaar Annette und Kurt Steffen das Restaurant Moosersäge in Williberg ihrem Nachfolger. Die Gemeinde nahm das zum Anlass, dem Paar für seine langjährige Treue zu Williberg mit einem Erinnerungsgeschenk zu danken.

aw. Bis ein neuer Wirt gefunden wurde, hielten Annette und Kurt Steffen es in der Küche und hinter dem Schanktisch aus. Das «Ustrinken» war der Schlussstrich hinter einer langen Gastronomieära.

Mit Hilfe des Wiliberger Historikers René Rindlisbacher wurde man fündig, um das Wirtepaar mit einem Erinnerungsgeschenk in ihr neues Domizil nach Grindelwald zu entlassen. Alte Fotos von Jazzturnieren, Jungschwingeranlässen, der Schützengesellschaft oder der früher noch stattfindenden Dorfchilbi wurden in einem Bilderrahmen zusammengestellt, den…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Schöftland lehnt BNO nur teilweise ab

Die Gemeindeversammlung von Schöftland nimmt im «Haupttraktandum» die Gesamtrevision Nutzungsplanung Siedlung und  Kulturland an, stellt aber einen Rückweisungsantrag bezüglich Hegmatte. Rekordverdächtige 453 Stimmberechtigte sorgten für eine übervolle Aula und eine überlange Versammlung.