«Im Ziel war ich erst etwas muffig»

Fr, 15. Mär. 2019

Heuer feierte der Gontenschwiler Martin Dätwyler am Engadiner Skimarathon eine Art Jubiläum: Er wurde zum zehnten Mal schnellster Aargauer. Mit 1:33.08,1 lief er dabei sogar seine persönliche Bestleistung. Er klassierte sich damit auf dem 173. Gesamtrang oder dem 3. seiner Kategorie.

mars. «Im Ziel war ich erst etwas muffig. Meine Freundin Josianne musste mich erst über meine Leistung aufklären und mich aufheitern», gibt der Gontenschwiler Langläufer Martin Dätwyler zu seinem Zieleinlauf am diesjährigen Engadiner zu Protokoll. Seine durchzogene Stimmungslage war dem 173. Rang geschuldet. Letztes Jahr hatte er beispielsweise den 130. Platz erreicht. «Josianne musste mir er mitteilen, ich hätte eine super Zeit und den 3. Rang in meiner Kategorie erreicht», berichtet er weiter. «Super Zeit»…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Moment bitte...

Nach einem Leben in aargauSüd lockt die Karibik: Adrian Sulzer von der Regionalpolizei aargauSüd kehrt der Schweiz den Rücken zu. Zusammen mit seiner Frau Barbara will der Auswanderer  seinen «Ruhestand» in Kuba verbringen.

msu. Karibik statt Schweiz, Kuba statt Wynental: Genau genommen hat das Abenteuer Auswanderung vor vielen Jahren, an einem Jugendfest in Beinwil am See begonnen. Damals stand der Regionalpolizist Adrian Sulzer zusammen mit anderen Schaulustig...