Jäger setzen neu auch Drohnen ein

Di, 21. Mai. 2019

Jäger engagieren sich im Frühling darum, dass während der Mähsaison möglichst keine Wildtiere dem Mähtod zum Opfer fallen. Rund 1000 Aargauer Jäger und Bauern sorgen mittels Absuchen und Feldbeobachtung dafür, dass Rehkitze und andere Wildtiere überleben. 15 Aargauer Jäger werden neu als Drohnenpiloten eingesetzt.

(Mitg.) Alle Jahre im Mai und Juni setzen sich die Aargauer Jägerinnen und Jäger mit dem Projekt «Rettet die jungen Wildtiere» aktiv für den Schutz der Rehkitze in den Heuwiesen ein. Sie erbringen damit eine wichtige Leistung zu Gunsten der Lebewesen auf den Wiesen und zum Nutzen der Landwirtschaft. Die Stiftung Wildtiere Aargau koordiniert und organisiert diese höchst wirksame Tierschutzmassnahme seit acht Jahren für den ganzen Kanton.

Kontakt zu Bauern wichtig

Um die Erfolge…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Der etwas andere Dorfumgang

ei. Am Samstag, 21. September um 13.30 beginnt «der etwas andere Dorfumgang.« Ursus beginnt die Führung auf dem Löwenplatz in Beinwil am See. In der Häsigasse wird er den Besuchern viele interessante Geschichten zu den Häusern, die noch stehen, aber auch zu den nicht mehr vorhandenen Gebäuden etwas erzählen.

Nach dieser Führung können die Teilnehmer den Kindergarten Häsigasse besichtigen. Dieses Gebäude gehört der Einwohnergeme...