Erweiterungsbau der Bertschi AG

Fr, 12. Jul. 2019

(Mitg.) Das in der Chemielogistik tätige Familienunternehmen ist im globalen Geschäft stark gewachsen. Am Hauptsitz in der Schweiz konnten in den Bereichen Spedition, ICT (Information Communication Technology) sowie in technischen und betriebswirtschaftlichen Disziplinen insgesamt rund 250 neue, international agierende Arbeitsplätze geschaffen werden. Seit der Gründung im 1956 ist Bertschi dem Herkunftsstandort treu geblieben. Den Ausschlag hätten typische Schweizer Werte wie Stabilität und hohe Sicherheitsstandards, die führende Stellung bei Innovationen sowie die vorzügliche Ausbildung der Mitarbeitenden gegeben, so Hans-Jörg Bertschi, exekutiver Verwaltungsratspräsident.

Beim Erweiterungsbau wurde ökologischen Aspekten besondere Beachtung geschenkt. Heizung und Kühlung laufen über…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Den Trockenstress nur schlecht verdaut

Am Försterrapport des vierten Forstkreises, welcher sich über das Gebiet Aarau-Kulm-Zofingen erstreckt, dominierten Waldschutzthemen die Diskussion. Die Waldfachleute sind besorgt: Die Auswirkungen des Klimawandels führen dazu, dass sich die wirtschaftlichen Herausforderungen der Forstbetriebe um eine neue Dimension erweitern. Das Absterben von wichtigen Baumarten wie der der Fichte, der Tanne, der Esche und gebietsweise auch der Buche wirft Fragen auf, wie die Walderhaltung un...