Geoelektrik, Georadar, Geomagnetik

Di, 20. Aug. 2019

rc. Um abzubilden, was sich nur wenige Meter unter der Oberfläche verbirgt, wendet Archäologe Manuel Buess, mit der geoelektrischen Prospektion drei nicht-invasive Verfahren an. Alle drei kamen in zum Einsatz, wobei Magnetik und Radar weniger Resultate lieferten als etwa die Geoelektrik. Hierbei kommt ein an sich banaler Apparat zum Einsatz. Er misst elektrische Widerstände im Boden und generiert einen «komplizierten Erfassungsvorgang», wie es Buess auf einen kurzen Nenner brachte. Die Daten aus allen drei Verfahren geben ein recht deutliches Bild darüber ab, was sich im Boden befindet.

 

Kategorie: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Jagd und Wildtiere schützenswert?

Jagdpächter Peter Suter und Wildtierschützer Peter Suter – beide aus Kölliken – trafen sich zu einem Gespräch. Zwei gestandene Männer vertreten ihre Standpunkte «Jagd vs. Wildtierschutz». Für das Gleichgewicht im Wald braucht es die Jagd. Wenn Jäger und Tierschützer miteinander auskommen, den Dialog finden und am gleichen Strick ziehen, ist dies sicher auch zum Wohle unserer Wildtiere. Die beiden Gesprächspartner gehen mit gut...