«S’esch ebe en Mönsch of Ärde»

Di, 12. Nov. 2019

Wie soll man ein bis dahin wunderschönes Konzert würdigen, das am Freitagabend ein so schmerzliches Ende genommen hat? Soll man überhaupt davon berichten? Wird eine Note je wieder Freude in die Herzen bringen?

rc. So viele Fragen drehten sich im Kreis der Zuschauer. Etwa eine halbe Stunde war vom Jahreskonzert gespielt. Die Kinder, die eben noch ihren grossen Auftritt hatten, rutschten noch ganz aufgeregt auf ihren Stühlen hin und her, als sich der letzte Ton von «S’esch ebe en Mönsch of Ärde» mit dem Applaus des Publikums vermischte. Es geschah ohne Ankündigung. Ein Rumpeln, dann Hektik. Viele helfende Hände kümmerten sich um den Musiker, dessen Herz aufgehört hatte zu schlagen. Die Blicke der Zuschauer suchten sich, niemand wusste genau, was passiert war, auch nicht, als der Vorhang fiel und dieser sich zwischen den Schrecken und die Ungewissheit legte. «Wir brechen für heute ab, was morgen ist, wissen wir noch nicht.» Die Musiker der MG Schwarzenbach gingen von Tisch zu Tisch und verabschiedeten sich von jenen Gästen, die nicht vorher schon aufgewühlt an die frische Luft gegangen waren.

Tags darauf meldet sich Philippe Schenker von der MG Schwarzenbach. «Unser Präsident Daniel Galliker ist gestern Abend leider verstorben». Der Schmerz in seinen Zeilen ist unüberhörbar. «Das Konzert vom Samstag fällt aus diesem Grund aus.» Wo Musik erklingen müsste, bleibt quälende Stille, wo Freude herrschen sollte, drehen sich die Gedanken um den verlorenen Menschen und darum, was jetzt zu tun ist. Vielleicht denkt man auch an die eigene Sterblichkeit und ob eine Note je wieder Freude in das eigene Herz bringen kann. Man ist versucht sich zu trösten, doch das wird noch dauern. Das Euphonium von Daniel Galliker ist nach dem wunderbar gespielten Guggisberglied verstummt, aber die Melodie wird in den Gedanken der Schwarzenbacher und der Freunde weit über die musikalischen Grenzen hinaus weiter leben. Redaktion und Verlag des Wynentaler Blattes wünschen der Familie und den Freunden, den Musikerinnen und Musikern der MG Schwarzenbach viel Kraft.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

FC Aarau wechselt Personal aus

Am Samstag startet der FC Aarau mit dem Spiel in Nyon gegen Stade Lausanne Ouchy in die Rückrunde der Challenge League. Er tut dies mit teilweise neuem Personal. Wieder zur Verfügung steht nach langer Verletzungspause Miguel Peralta und mit Shkelzen Gashi kehrt ein Hoffnungsträger zurück aufs Brügglifeld.

rc. Flügelspieler Gashi war zwischen Januar 2011 und Juni 2012 schon einmal auf dem Brügglifeld aktiv. Dabei überzeugte er mit 23 Toren und 1...