Beromünster 150-Jahre-Jubiläum der Kanti

Fr, 29. Apr. 2016

In Beromünster biten die Kantonsschüler zur Zeit eine grosse Show. Bereits hat das erste Aufführungswochenende des Musicals «BluesBall» stattgefunden, welches von den Blues Brothers inspiriert ist. Darsteller, Chor, Musikanten und alle anderen Beteiligten lieferten dabei einen grandiosen Auftritt ab.

Für das Musical «BluesBall» wurde neben den Schulgebäuden eigens ein Zikuszelt aufgestellt. Zur Premiere am vergangenen Freitagabend war das über dreihundert Platze fassende Zelt beinahe ausverkauft.Die Zuschauer wurden mit einer über zweistündigen Show mit rund 130 Mitwirkenden unterhalten. Es war keine Sekunde langweilig. Dabei glänzten nicht nur die Solisten, allen voran Arlette Wismer, mit ihrenAuftritten.Auch der Chor und die Band waren schlicht phänomenal. Im Zentrum der Geschichte stehen zwei Aussenseiter.

Jacky, ein verrücktes, ungeschicktes Huhn wird von ArletteWismer gespielt.Sie hat bekanntlich im Jahr 2013 den Gesamtpreis am Folklore- Nachwuchswettbewerb in der Sparte Jodeln gewonnen hat. Dass sie dadurch einige Bühenerfahrung sammeln konnte, ist unschwer festzustellen. Um sie und den ängstlichen «Elias» dreht sich die Geschichte. Das Talent der beiden ist die Musik. Sie sind nicht nur Aussenseiter ihrer Klasse, sondern bekommen auch die harte Hand der bissigen Schulleiterin Frau Doktor Schlund zu spüren. Von ihrer jungen Musiklehrerin werden sie dagegen gefördert. Diese setzt alles daran,um die beiden ins rechte Licht zu rücken.

Weiterlesen

Dieser Artikel ist am Dienstag, 26. April 2016 in der gedruckten Ausgabe Nr. 33 unserer Zeitung erschienen. Verpassen Sie nie wieder einen Artikel und abonnieren Sie das Wynentaler-Blatt noch heute.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Mit dem Siegtreffer in der Overtime bewahren die Red Lions Reinach ihre Ungeschlagenheit und grüssen nun vom vierten Zwischenrang. Trotz des überraschend guten Saisonstarts lautet für Cheftrainer Raphael Zahner das Ziel weiterhin «Playoffs».