In Zukunft eine Landesmessstation

Fr, 28. Okt. 2016

Der 217 Meter hohe Sendeturm auf dem Blosenberg wurde vor 85 Jahren für das Radio Beromünster gebaut. Nachdem der Sendebetrieb 2008 eingestellt wurde, blieb der Bau unter Denkmalschutz erhalten. Nun wurde der Turm einer neuen Bestimmung zugeführt: Er ist einer von 16 nationalen Messstationen für die Luftqualität.

Die Anzahl Messstationen, die von der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (EMPA) im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) betrieben werden, hat sich nicht verändert. Die Anlage in Beromünster ersetzt die bisherige Station auf der Lägern. «ImVergleich der beiden Standorte schneidet die neue Anlage im Kanton Luzern besser ab, weil wir hier höher gelegen sind und mehr Daten über ein grösseres Gebiet sammeln können», erklärte Lukas Emmenegger von der Uni Bern vor der Medienkonferenz im Restaurant Hirschen – was während der Medienkonferenz sehr technisch und wissenschaftlich dargelegt wurde. Zusammen mit seinen Kollegen von der EMPA und des BAFU präsentierte er zahlreichen Interessierten, welche neue Funktion der ehemalige Landessender nun hat.

Weiterlesen

Diesen Bericht finden Sie in der WB-Ausgabe Nr. 84, vom Freitag, 28. Oktober 2016. Abonnieren Sie das Wynentaler-Blatt noch heute - Sie verpassen nie wieder das wirklich Wissenswerte aus IHRER Region.

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Mit 98 Jahren – politisch voll dabei

Sie liest noch jeden Tag intensiv die Tageszeitung: Frieda Morgenthaler-Pulver feierte ihren 98. Geburtstag gleich an zwei Tagen. Als offizielle Gäste empfing sie die Frau Gemeindeammann Katrin Burgherr aus Reitnau und den Gemeinderat Markus Baumann aus Attelwil. Es wurde eine fröhliche Feier mit viel Erinnerungsaustausch.

st. Dass die älteste Attelwilerin Frieda Morgenthaler-Pulver ihre Geburtstage jeweils an zwei Tagen feiern kann, hat einen speziellen Grund. Sie wuchs in K&...