Gut im Schuss

Fr, 20. Jan. 2017
Überbauung «Alte Mühle» im Dorfzentrum von Rickenbach: Oftmals stehen Schaulustige entlang der Begrenzungsgitter an der Baustelle mit riesigen Ausmassen und beobachten das Spektakel. (Bild: Jasmin Pfiffner)

Dank der reibungslosen Abläufe im Herbst liegt das Bauprojekt im Dorfzentrum von Rickenbach gut in der Zeit. Sobald sich die Wetterbedingungen verbessern wird die Arbeit wieder aufgenommen. Bauherr Peter Häfeli ist zufrieden mit dem Fortschritt und äussert sich zur Idee hinter dem grossen Bauprojekt.

 

Der riesige Aushub sowie die Sicherung des Baugrubenabschlusses haben einen grossen Teil der bisherigen Bauzeit in Anspruch genommen. Bis kurz vor dem grossen Schnee waren seit Beginn der Bauarbeiten täglich rund ein Dutzend Handwerker vor Ort beschäftigt. Inzwischen ist die Betonierung der Garagen und der Kellerabteile abgeschlossen und der Rohbau der Untergeschosse soweit fertiggestellt. Im Erdgeschoss wurden elektrische und sanitäre Anschlüsse sowie Installationen für Heizung und Lüftung montiert. Erste Wände stehen bereits und in den nächstenWochen werden die Decke, bzw. der Boden des ersten Stockwerks folgen.

Weiterlesen

Den ganzen Artikel finden Sie in der WB-Ausgabe Nr. 5, vom Freitag, 20. Januar 2017. Abonnieren Sie das Wynentaler-Blatt noch heute - Sie verpassen nie wieder das wirklich Wissenswerte aus IHRER Region.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Schöftland/Seon: Bach vs. Zelenka

(Eing.) Bach mit seinem Doppelkonzert für Violine und Orchester und Zelenka mit seiner Missa «omnium sanctorum» versprechen ein wahres barockes Highlight zu werden. Der Komponist Zelenka auf gleicher Höhe wie J.S. Bach – eine grandiose Entdeckung! Unter der Leitung von Enrico Fischer spielen Solisten zusammen mit Chor und Orchester der Capella Dei Grilli die Werke in ihrer 43. Konzertsaison. Mit dabei sind als Solisten: Sandrine Droin (Sopran), Madeleine Merz (Mezzos...