Schmiedrued: Auto in Bach gefahren

Di, 23. Okt. 2018

rc. Laut einer Meldung der Kantonspolizei Aargau hat am vergangenen Samstag eine 33-jährige Autofahrerin aus noch unbekannten Gründen die Herrschaft über das Fahrzeug verloren und ist von der Strasse geraten. Sie war von Schöftland kommend talaufwärts unterwegs, ihr Auto ist schliesslich kopfvoran in der Ruederchen gelandet. Die Lenkerin sowie ihr Mitfahrer konnten das Auto selbstständig verlassen. Eine Ambulanz brachte sie zur Kontrolle ins Spital. Laut eines Augenzeugen soll ein zweites Fahrzeug am Unfall beteiligt gewesen sein und es seien rund 20 Leute der Feuerwehr Rued im Einsatz gewesen. Die Kantonspolizei klärt nun die genaue Unfallursache ab. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von zirka 8000 Franken, zudem wurde das Brückengeländer beschädigt.

(Bild: Stefan Marti)

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Corona-Pandemie als dynamisches Modell

mars. Werner Maurer befasst sich in seinen neusten Youtube-Clips mit der Corona-Pandemie (www.youtube.com/Systemdynamiker). Er zeigt anhand von dynamischen Modellen, mit denen sich üblicherweise komplexe Zusammenhänge in der Physik berechnen und veranschaulichen lassen, wie sich die Massnahmen der gegen das Coronavirus auf das Fortschreiten der Pandemie auswirken. Dass sich die Anzahl Erkrankter nicht senken lässt, aber dass man den Verlauf mittels Quarantänemassnahmen und...