Schmiedrued: Auto in Bach gefahren

Di, 23. Okt. 2018

rc. Laut einer Meldung der Kantonspolizei Aargau hat am vergangenen Samstag eine 33-jährige Autofahrerin aus noch unbekannten Gründen die Herrschaft über das Fahrzeug verloren und ist von der Strasse geraten. Sie war von Schöftland kommend talaufwärts unterwegs, ihr Auto ist schliesslich kopfvoran in der Ruederchen gelandet. Die Lenkerin sowie ihr Mitfahrer konnten das Auto selbstständig verlassen. Eine Ambulanz brachte sie zur Kontrolle ins Spital. Laut eines Augenzeugen soll ein zweites Fahrzeug am Unfall beteiligt gewesen sein und es seien rund 20 Leute der Feuerwehr Rued im Einsatz gewesen. Die Kantonspolizei klärt nun die genaue Unfallursache ab. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von zirka 8000 Franken, zudem wurde das Brückengeländer beschädigt.

(Bild: Stefan Marti)

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Beinwil am See – warum so schnell wachsen?

Die Gemeindeversammlung Beinwil hat den Gemeinderat im Dezember 2019 beauftragt, die gesamte unüberbaute Wohnzone 2b zu überprüfen im Hinblick auf Rückzonungen. Nur so kann das Bundesrecht erfüllt werden. Dazu eine Zahl aus dem Kantonalen Vorprüfungsbericht: Würde Beinwil die vom Richtplan vorgegebene Einwohnerdichte von 70 Personen pro Hektare erreichen, hätten 7400 Einwohner Platz auf der bereits bebauten Fläche. Im Klartext: ohne auch nur eine d...