«Blumen für die Kunst»

Fr, 15. Mär. 2019

(Eing.) Einige Leute haben sich offenbar über die Fotografierenden im Kunsthaus geärgert. Aber mit ein wenig Rücksicht und Geduld käme man doch aneinander vorbei. Mir gelangen, wie schon letztes Jahr, viele schöne Bilder, meine eigenen Kompositionen, und ohne diese wäre die ganze Ausstellung schon verblüht. So auch diese Erinnerung: Marica Haff hat offenbar 1980 eine ganze Serie schwarze Flächen gemalt. An «Black painting VIII» von 1980, diesem schwarzen Klecks an weisser Wand, wäre ich stracks vorbeigelaufen, wenn nicht Christoph Klein ein wunderschönes Stilleben davor drapiert hätte. Die schwarze Fläche bleibt, das Stilleben ist wohl inzwischen kompostiert. Ich hoffe sehr, auch nächstes Jahr an dieser Ausstellung wieder fotografieren zu dürfen.

Hans Rudolf Lüscher, Unterkulm

 

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Moment bitte...

Nach einem Leben in aargauSüd lockt die Karibik: Adrian Sulzer von der Regionalpolizei aargauSüd kehrt der Schweiz den Rücken zu. Zusammen mit seiner Frau Barbara will der Auswanderer  seinen «Ruhestand» in Kuba verbringen.

msu. Karibik statt Schweiz, Kuba statt Wynental: Genau genommen hat das Abenteuer Auswanderung vor vielen Jahren, an einem Jugendfest in Beinwil am See begonnen. Damals stand der Regionalpolizist Adrian Sulzer zusammen mit anderen Schaulustig...