Hallwiler leistete humanitäre Hilfe in Tansania

Do, 18. Apr. 2019

Vor ein paar Tagen ist Oliver Springer aus dem afrikanischen Kilomberotal an seinen Wohnort in Hallwil und an seinen Arbeitsort in Seon zurückgekehrt. In der Abgeschiedenheit von Tansania hat er sich einen Monat lang im Hilfsprojekt der Teufenthaler Bruno und Margrit Wicki auf humanitärer Basis nützlich gemacht.

ru. Oliver Springer wohnt mit seiner in Hallwil und ist seit 16 Jahren als Werkstattchef in der Mazda-Garage Wyser in Seon tätig. Dort lernte er auch die Inhaber der Mazda-Garage Wicki in Teufenthal kennen. Die ursprünglichen Garagenbetreiber Bruno (66) und Margrit (70) Wicki sind bereits in den Siebzigerjahren nach Tansania gereist, um in diesem armen Land der Bevölkerung zu helfen. Sie als Pflegerin, er als Mechaniker. Vier Jahre sind sie damals geblieben, wo auch zwei von…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Ein wichtiger Auswärtssieg

Nach dem zuletzt verschobenen Heimspiel gegen Eschenbach war die Mannschaft nun seit zwei Wochen ohne Ernstkampf unterwegs und wollte endlich eine Reaktion auf das verkorkste Littau-Spiel zeigen. Resultatmässig gelang die Reaktion zu 100 Prozent und es resultierte am Schluss unter dem Strich ein verdienter Sieg gegen den Tabellennachbarn.

mm. Nach einem nervösen Beginn auf beiden Seiten übernahmen mehr und mehr die Michelsämter das Spielgeschehen und versuchten auch in de...