Trinkwasser ist weiterhin konsumierbar

Fr, 18. Okt. 2019

Im Trinkwasser der Gemeinde Fahrwangen wurden Chlorothalonil-Rückstände nachgewiesen. Chlorothalonil ist ein Wirkstoff, der in Pflanzenschutzmitteln gegen Pilzbefall als Fungizid zugelassen ist. Er wird im Kartoffel-, Getreide-, Gemüse-, Wein- und Zierpflanzenbau eingesetzt. Mit den bereits getroffenen Massnahmen wird erreicht, dass das Leitungswasser der Gemeinde Fahrwangen bezüglich Chlorothalonil-Rückständen ganz oder nahezu einwandfrei ist.

(Mitg.) Gemäss Weisung des Kantons wurde eine Mischwassererhebung auf Rückstände von Chlorothalonil durchgeführt. Dabei wurden Rückstände festgestellt, welche über dem Höchstwert liegen. Deshalb waren differenzierte Abklärungen der einzelnen Wasserfassungen notwendig. Die Ergebnisse dieser Abklärungen liegen nun vor: Die Messwerte für die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Beinwil am See – warum so schnell wachsen?

Die Gemeindeversammlung Beinwil hat den Gemeinderat im Dezember 2019 beauftragt, die gesamte unüberbaute Wohnzone 2b zu überprüfen im Hinblick auf Rückzonungen. Nur so kann das Bundesrecht erfüllt werden. Dazu eine Zahl aus dem Kantonalen Vorprüfungsbericht: Würde Beinwil die vom Richtplan vorgegebene Einwohnerdichte von 70 Personen pro Hektare erreichen, hätten 7400 Einwohner Platz auf der bereits bebauten Fläche. Im Klartext: ohne auch nur eine d...