Vorsicht vor Betrügern

Di, 24. Mär. 2020

Der Gemeinderat Uerkheim bittet die Bevölkerung um erhöhte Achtsamkeit. Kriminelle machen sich derzeit die Angst um das Coronavirus zunutze. Die Vorgehensweise erinnert an den «Enkeltrick» – doch die neue Masche ist besonders hinterlistig.

(Mitg.) Betrüger sollen sich derzeit vermehrt am Telefon als Angehörige ausgegeben haben, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben. So könnten die Betrüger etwa behaupten, Geld für eine Behandlung zu benötigen oder Kost und Logis bezahlen zu müssen, weil sie in Quarantäne seien. Auch vor angeblichen Handwerkern, die behaupten, Haus und Wohnung zu überprüfen und desinfizieren zu wollen, sei Vorsicht geboten. Die Einwohner sollten kritisch sein, Unbekannte nicht in die Wohnung lassen und ihnen auch kein Geld geben.

Keine Gottesdienste und Chilekafi…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Die Krise als Chance für das Hoflädeli

Im Schreiben des Bauernverbands Aargau wird das «attraktive Alternativangebot mit regionalen, saisonalen und vor allem gesunden Lebensmitteln» hingewiesen. Wie sieht es aber mit der Vielfalt und der Erreichbarkeit aus? Das wollten wir genauer wissen.