Roland Heiz übernimmt Lustenberger Menziken

Do, 09. Jul. 2020
Schlüsselübergabe im Hof der Sammelstelle, jedoch ohne Schlüssel (v.l.): Ex-Chef Bruno Lustenberger, der neue Geschäftsführer Beat Sommerhalder und der neue Inhaber Roland Heiz. (Bild: rc.)

Rückwirkend per 1. Juli 2020 übernimmt die Roland Heiz, Geschäftsführer der eatec Elektro Automation GmbH die im Recyclingbereich tätige Lustenberger Menziken GmbH. Am Dienstag fand eine «Schlüsselübergabe» im kleinen Rahmen statt.

rc. Wenn eine Firma «geschluckt» wird, so schlägt das oft hohe Wellen, vielleicht ist sogar ein Skandal im Spiel! Davon kann bei der Übernahme der Firma Lustenberger durch Roland Heiz jeoch keine Rede sein. Hier haben sich gestandene Ehrenmänner gefunden und eine für beide Seiten gute Abmachung getroffen. Bruno Lustenberger spielte schon länger mit dem Gedanken, seine berufliche Tätigkeit an den Nagel zu hängen. Roland Heiz, wohnt ganz in der Nähe zur Entsorgungsstelle und bringt seit je her wiederverwertbare Abfälle hierher. «So ergab es sich, dass ich immer mal wieder erwähnt habe, aufhören zu wollen und Roland fand bei seinen Besuchen zunehmend Interesse am Recycling-Geschäft», erklärt Bruno Lustenberger. So ergab das eine Wort das andere, bis sich die beiden Männer einig waren. Roland Heiz, eigentlich in der Elektro-Automation tätig, kauft das Recycling-Unternehmen samt Land, rückwirkend per 1. Juli 2020. Bruno Lustenberger bleibt auf eigenen Wunsch noch bis etwa Ende Jahr Angestellter. Ein anderer bisheriger Angestellter, nämlich Beat Sommerhalder, übernimmt die Geschäftsleitung.

Für die Kunden ändert sich fast nichts

Am Erscheinungsbild der Lustenberger Menziken ändert sich nichts. Firmenname, die Telefonnummer und E-Mail-Adresse, die vertraute grüne Farbe und die allseits bekannte, gut ausgeschilderte Sammelstelle am Grubenweg bleiben bestehen. Roland Heiz möchte jedoch tägliche Öffnungszeiten einführen und wartet noch auf die behördliche Bewilligung, um von Montag bis Freitag von 7 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr Anlieferungen entgegennehmen zu können. Am Samstag soll die Sammelstelle von 8 bis 13 Uhr geöffnet sein. Heiz geht seine neue Aufgabe mit viel Energie an: «Wir haben noch die eine oder andere Idee für mögliche Investitionen, um Recycling-Prozesse zu optimieren und noch mehr Rohstoffe ökologisch und nachhaltig der Wiederverwertung zuzuführen.»

«So passt alles zusammen»

Bruno Lustenberger freut sich derweil auf die Zeit im Ruhestand und blickt mit positiven Gedanken zurück: «In all diesen Jahren durfte ich auf eine spannende, abwechslungsreiche und von gegenseitigem Respekt und Vertrauen gelebte Zusammenarbeit zählen, wofür ich mich bei allen herzlich bedanken möchte.» Positiv wertet er ebenso, dass der Betrieb nicht einfach geschlossen werden muss und sich ein regionaler Käufer finden liess. «So passt alles zusammen», freut sich Bruno Lustenberger. Nach einer improvisierten Schlüsselübergabe setzten sich die Freunde Bruno, Roland und Beat an einen Tisch und feierten mit ihren Familien und den Bediensteten die Übergabe bei Speis und Trank, auf dem Hof der Sammelstelle. Und das an einem prächtigen Sommerabend. Es passte wirklich alles zusammen.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Gränichen: Ein Dorffest der besonderen Art

Mit Knalleffekt und einem Lied wurde die «Gwärbi 2014» eröffnet. Mit über 70 Ausstellern aus Gränichen und der Region präsentierte sich die diesjährige Gewerbeausstellung in gediegenem Rahmen und als attraktives Dorffest für die Bevölkerung.