«Pöstler von Beinwil muss ich nehmen!»

Do, 01. Apr. 2021

Mit Jahrgang 1913 erlebte sie die Spanische Grippe sowie den Ersten und Zweiten Weltkrieg. Mit 107 Jahren ist Emilie Kunz-Keller die älteste Bernerin. Ihre Wurzeln hat sie im Seetal, 74 Jahre lang wohnte sie in der Stadt Bern, jetzt ist Emilie Kunz-Keller im Alterszentrum Alenia im Gümligen zuhause.

Im geräumigen, hellen Zimmer des Alterszentrums Alenia empfängt uns eine schlanke, sehr gepflegte ältere Dame: Emilie Kunz-Keller, 107-jährig. «Sie legt viel Wert auf ihr Äusseres», sagt Pflegehelferin Pamela Fridhi, «sie erinnert mich manchmal an die Queen von England!» Die Worte von Emilie Kunz kommen nicht immer ganz spontan, das Gehör und die Sehkraft haben nachgelassen, aber mit Hilfe ihrer Tochter Beatrice Wirz (75) beantwortet sie alle unsere Fragen und erzählt Anekdoten aus ihrem…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Beinwil am See: Jahreskonzert von MG und Musikschule

Der Löwensaal war gut gefüllt, als der junge Dirigent Mirco Gribi das immer wieder gern gehörte, flotte «Frohe Wiederseh’n» ertönen liess. Die Musikanten der «MG Böju» und der Musikschule freuten sich sichtlich, so viele Musikliebhaber bei ihrem Jahreskonzert begrüssen zu dürfen.