Pfeffikon: Hoher Besuch bei Villiger Söhne

Fr, 06. Nov. 2015

Diese Woche empfing die Villiger Söhne AG in Pfeffikon die kubanische Botschafterin. Aus Kuba bezieht der Produzent von Zigarren einen Teil des Tabaks, den er verarbeitet. Kubanischer Tabak wird dabei vor allem für Mischungen von kräftigen Zigarrensorten verwendet.

 

Am vergangenen Mittwoch war die kubanische Botschafterin S.E. Maria del Pilar Fernandez Otero bei Villiger in Pfeffikon zu Besuch. Sie pflegt nebst ihrem Engagement für Bildung, Sport, Kultur und Gesundheit zugunsten von Kindern und Jugendlichen auch immer gute Beziehungen zur Tabakbranche. Die Tatsache, dass ihre Amtszeit in Bern demnächst zu Ende geht, nahm Heinrich Villiger zum Anlass, sie nach Pfeffikon einzuladen.

 

Den ganzen Artikel lesen Sie im Wynentaler Blatt Nr. 85 vom 6. November 2015. Ausgabe verpasst? Bestellen Sie jetzt ihr persönliches Abo: Gedruckte Zeitung inkl. ePaper für das iPad.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Schulhaus wird erst Ende 2019 eröffnet

Das 23-Millionen-Projekt auf dem Müheler Schulhausareal nimmt Gestalt an. An einem Baustellenrundgang nahmen viele Neugierige teil die einen wollten wissen, wie ihr Steuergeld verbaut wird, die anderen wollten wissen, wo ihre Kinder bald zur Schule gehen werden.

rc. 11’000 Tonnen Beton geben dem Neubau derzeit eine sehr markante Note. Von aussen betrachtet, könnte es sich genau so um einen Bürokomplex, ein Mehrfamilienhaus oder ein Alterszentrum handeln. Erst wen...