«Turn-Leerau» wird ein Mega-Event

Fr, 04. Dez. 2015
Kurt Hunziker (links), Francisco Baños (Bild: rc.)

Rund sieben Monate vor dem Regionalturnfest 2016, wirft das Projekt seine markanten Schatten voraus. Für «Leerber» Verhältnisse steht nämlich ein veritables Grossereignis an, das im Verlaufe der Ausgestaltung an Grösse und Bedeutung gewonnen hat. Die Macher sehen dem Event mit Zuversicht entgegen.

 

Turnen hat in der Region eine lange Tradition, das konnte man spätestens 2011 am Kreisturnfest Holziken erleben, das wurde auch am «Eidgenössischen » zwei Jahre später klar. Die beiden eigenständigen Turnvereine von Kirchleerau und Moosleerau bestritten anlässlich dieser beiden Grossanlässe die Wettkämpfe gemeinsam und diese Zusammenarbeit gipfelt nun im kommenden Jahr in einem gemeinsamen Turnfest. «Dabei wollten wir wegen den beiden langen Dorfnamen eine knackige Namensgebung finden, die dem Anlass gerecht würde», sagt Francisco Baños, Präsident des Organisationskomitees. «‹Turn-Leerau› gefiel uns am besten, weil es die Zusammenarbeit der beiden Leerau am besten ausdrückt», fügt Vizepräsident Kurt Hunziker an.

Lesen Sie den ganzen Artikel im Wynentaler Blatt/ Euses Blättli Nr. 93 vom Freitag, 4. Dezember 2015. Ausgabe verpasst? Bestellen Sie jetzt ihr persönliches Abo: Gedruckte Zeitung inkl. ePaper für das iPad.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Red Lions Reinach überraschen zum Saisonauftakt

Nach dem ersten Drittel schien schon alles klar: Der Favorit EHC Wetzikon führte 4:0 vor knapp 400 Zuschauern im eigenen Stadion - doch dann kam alles anders: Mit einem beeindruckenden Kombinationsspiel im Mitteldrittel überforderten die Red Lions die Zürcher komplett und drehten das Spiel um.