Oldtimer in Beromünster

Sa, 21. Mai. 2016
Bild: mars.

Rund 500 Oldtimer waren im Rahmen von «OiO» (Oldtimer in Obwalden) dem grössten Oldtimertreffen in der Zentralschweiz, in Beromünster zu Gast. Der für den Durchgangsverkehr gesperrte Flecken war bereits zum vierten Mal Zielort der Fahrt, die jährlich stattfindet und traditionell in Sarnen beginnt.

 

Immer wieder stoppte er einzelne der vierrädrigen Schmuckstücke und liess die Besitzer über Besonderheiten ihrer herausgeputzten «Senioren» berichten. Von den bekannten Ford «ModelT» oder sportlichen Mercedes 190 SL bis hin zu «Youngtimer» wie etwa den aus historischer Sicht (noch) eher wenig bedeutenden BMW 323i wie auch Oldtimer-Nachbildungen aus dem Hause «Excalibur» – alles gab es zu sehen.Ein spezielles Highlight war ein historisches Dampfautomobil, welches durch den Flecken zischte und gelegentlich sogar in Lokomotive-Manier zu neugierige Zuschauer aus dem Weg pfiff.

Weiterlesen

Dieser Artikel ist am Mittwoch, 18. Mai 2016 in der gedruckten Ausgabe Nr. 38 unserer Zeitung erschienen. Wenn Sie das WB zweimal in der Woche druckfrisch in Ihrem Briefkasten oder auf Ihrem Tablet haben möchten, abonnieren Sie das Wynentaler-Blatt noch heute - Sie verpassen nie wieder einen Artikel aus IHRER Region.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Beinwil am See: Jahreskonzert von MG und Musikschule

Der Löwensaal war gut gefüllt, als der junge Dirigent Mirco Gribi das immer wieder gern gehörte, flotte «Frohe Wiederseh’n» ertönen liess. Die Musikanten der «MG Böju» und der Musikschule freuten sich sichtlich, so viele Musikliebhaber bei ihrem Jahreskonzert begrüssen zu dürfen.