«Ich habe das Budget massiv überzogen»

Fr, 10. Aug. 2018

Dieser Artikel nimmt Bezug auf den Hauptartikel «Ein langer Weg, der viel zu kurz ist».

Stefan Büsser kennt man in der ganzen Schweiz als stets gut gelaunter SRF3-Moderator, als Komiker im Fernsehen und auf der Bühne. Doch hinter der fröhlichen Fassade steckt ein Mann, der an Cystischer Fibrose leidet und nach ursprünglichen Prognosen heute gar nicht mehr leben dürfte. Mitleid will er keines, er will kämpfen und helfen.

Stefan Büsser, Sie leben seit immer mit einer unheilbaren Krankheit, wie beeinflusst diese Ihr Alltagsleben?

Stefan Büsser: «Natürlich spielt sie darin eine Rolle, zum Glück aber noch keine dominierende. Ich kann voll arbeiten und muss einfach täglich Physiotherapie machen. Da geht einiges an Lebenszeit verloren, aber es hätte mich definitiv auch schlimmer treffen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Die Tore zum Himmel» – ein packender Fortsetzungsroman

Grossmachtstreben, Intrigen und der Drang nach Unabhängigkeit prägen den zweiten Roman des jungen Autors Tobias David Gloor (29) aus Dürrenäsch. Nach seinem Erstlingswerk 2015 «Das Land der Flüsse» eine nahtlose Fortsetzung in den Wirren des Mittelalters Anfang des 12. Jahrhunderts.

rf. «Das Schreiben fällt mir leicht, wenn es mir gelingt, die mittelalterliche Welt vor meinem inneren Auge aufzubauen», erklärt Tobias Gloor sitzend vor ein...