Kunstschaffen half Trauma überwinden

Fr, 31. Aug. 2018

Ihr künstlerisches Schaffen kennt keine Grenzen. Christina Krüsi setzt ihre Gefühle, Gedanken, ihr Jugendtrauma in bildende Künste um und verwebt Malerei, Bildhauerei und digitale Medien effektvoll miteinander zu ausdrucksstarken Werken, die einerseits ästhetisch schön sind, andererseits jedoch provozieren. Vom 2. bis 22. September sind ihre Werke am Roggenweg 1 in Suhr, in der Galerie «Grundstoff» ausgestellt.

st. Dass Christina Krüsi heute als temperamentvolle 50-Jährige aufgeschlossen und offen über ihr Leben und ihr Trauma sprechen kann, hat sie dem Kunstschaffen zu verdanken. 1968 in Zürich geboren, wuchs sie auf einer Mission im bolivianischen Dschungel auf, wo sie jahrelange Gewalt und Missbrauch, körperlich und psychisch, erfahren und sich einem dogmatischen Erziehungssystem…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Moment bitte...

Nach einem Leben in aargauSüd lockt die Karibik: Adrian Sulzer von der Regionalpolizei aargauSüd kehrt der Schweiz den Rücken zu. Zusammen mit seiner Frau Barbara will der Auswanderer  seinen «Ruhestand» in Kuba verbringen.

msu. Karibik statt Schweiz, Kuba statt Wynental: Genau genommen hat das Abenteuer Auswanderung vor vielen Jahren, an einem Jugendfest in Beinwil am See begonnen. Damals stand der Regionalpolizist Adrian Sulzer zusammen mit anderen Schaulustig...