Zetzwiler prüfte Stärken und Schwächen

Fr, 05. Okt. 2018

(Eing.) Im zürcherischen Hüntwangen fand die 5-Rassen Schweizermeisterschaft für Airedale Terrier, Deutsche Boxer, Dobermann, Riesenschnauzer und Rottweiler statt. Wie bereits letztes Jahr wurde der Zetzwiler Lukas Lichtmannegger als Schutzdiensthelfer für den ersten Teil des Wettkampfs nominiert. Nebst genug Kraft braucht es auch gute Technik, um die bis zu 55 Kilogramm schweren Hunde mittels Druck zu selektionieren und Stärken und Schwächen aufzuzeigen. Gewinnen konnte dieses Jahr Bea Färber mit dem Airedale Terrier «Nasto vom Happyparadise». Ebenfalls darf erwähnt werden, dass diese Hundeführer eine Vorbildfunktion ausüben, da die Hunde super ausgebildet sind und entsprechend auch im Alltag gehorchen und die Hundeführer den Anstand wahren und auch Hinterlassenschaften wegräumen.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Ein Taucher gegen den Leader

In Aargau gegen den Leader Argovia Stars kassierte der SC Reinach erwartungsgemäss eine Niederlage.

mars. Bereits in der ersten Spielminute hängte Bon den Puck zum 1:0 ins Reinacher Netz. Das nächste nennenswerte Ereignis war das 2:0, das in der zweiten Spielminute des Mitteldrittels fiel, ein Powerplaytreffer von Michael Meier. Keusch und Torschütze Fehlmann gelang genau zur Spielmitte der Anschlusstreffer, anderthalb Minuten später machte Gross den Sack mit dem 3:1...