Zetzwiler prüfte Stärken und Schwächen

Fr, 05. Okt. 2018

(Eing.) Im zürcherischen Hüntwangen fand die 5-Rassen Schweizermeisterschaft für Airedale Terrier, Deutsche Boxer, Dobermann, Riesenschnauzer und Rottweiler statt. Wie bereits letztes Jahr wurde der Zetzwiler Lukas Lichtmannegger als Schutzdiensthelfer für den ersten Teil des Wettkampfs nominiert. Nebst genug Kraft braucht es auch gute Technik, um die bis zu 55 Kilogramm schweren Hunde mittels Druck zu selektionieren und Stärken und Schwächen aufzuzeigen. Gewinnen konnte dieses Jahr Bea Färber mit dem Airedale Terrier «Nasto vom Happyparadise». Ebenfalls darf erwähnt werden, dass diese Hundeführer eine Vorbildfunktion ausüben, da die Hunde super ausgebildet sind und entsprechend auch im Alltag gehorchen und die Hundeführer den Anstand wahren und auch Hinterlassenschaften wegräumen.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Mehr Vorsicht» als Sofortmassnahme

In Kölliken ereigneten sich innert kurzer Zeit zwei Verkehrsunfälle auf Fussgängerstreifen der Kantonsstrasse. Für den Gemeinderat Grund genug, um eine öffentliche Diskussion zur Verbesserung der Situation zu führen. Insbesondere sichere Schulwege stehen im Fokus.

rc. Der Gemeinderat lädt deshalb direkt nach den Sportferien zu einer Diskussionsrunde am Dienstag, 12. Februar 2019, um 18 Uhr in der Aula Mittelstufenschulhaus ein. Teilnehmen werden kantonale F...