Kredit soll Fondsbeiträge ablösen

Fr, 21. Dez. 2018

Eine Mehrheit der Kommission für Bildung, Kultur und Sport (BKS) unterstützt den Verpflichtungskredit für die Weiterführung des Legionärspfads. Neu soll der Nettoaufwand von 680000 Franken für den Betrieb nicht mehr über den Swisslos-Fonds erfolgen.

(Mitg.) Mit ihrer Zustimmung zum Verpflichtungskredit von 1,285 Millionen Franken hat sich eine grosse Mehrheit der Kommission BKS für die Überführung des Legionärspfads in den ordentlichen Betrieb ausgesprochen. Alle Kommissionsmitglieder zeigten sich vom kulturellen Wert des Legionärspfads überzeugt. Ebenso wurde die Wichtigkeit des Vermittlungsprojekts in Windisch für die Schulen und die jungen Besucher betont.

Keine Drittmittel mehr

Der Legionärspfad wurde bisher mit selbst erwirtschafteten Einnahmen, Beiträgen aus dem Swisslos-Fonds und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Moment bitte...

Nach einem Leben in aargauSüd lockt die Karibik: Adrian Sulzer von der Regionalpolizei aargauSüd kehrt der Schweiz den Rücken zu. Zusammen mit seiner Frau Barbara will der Auswanderer  seinen «Ruhestand» in Kuba verbringen.

msu. Karibik statt Schweiz, Kuba statt Wynental: Genau genommen hat das Abenteuer Auswanderung vor vielen Jahren, an einem Jugendfest in Beinwil am See begonnen. Damals stand der Regionalpolizist Adrian Sulzer zusammen mit anderen Schaulustig...