Verletzungsgefahr im Wasser erkennen

Do, 23. Jul. 2020

SUVA-Tipp: Achtung vor Unfällen in und an fliessenden Gewässern

Sommerliche Temperaturen locken die Menschen in fliessende Gewässer. Pro Jahr zählen die Unfallversicherer durchschnittlich 1350 Freizeitunfälle, die in oder an Flüssen und Bächen passieren.

(Eing.) Das Hinein- und Hinaussteigen aus einem Fluss oder Bach kann eine besondere Herausforderung sein. Gemäss Statistik passieren 50 Prozent der Unfälle durch Ausgleiten. Als zweithäufigster Unfallhergang mit 26 Prozent wird von den Verunfallten «das Anstossen» zum Beispiel an spitzen Steinen genannt. Weitere 33 Prozent sind Sturzunfälle. Das Gelände an einem Bach oder Fluss ist oft uneben und rutschig. Wer auf eine möglichst sichere Einstiegsstelle achtet, verhindert ein Ausgleiten und somit die Sturzgefahr. Hinzu kommt, dass Flüsse…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Chrosle»: Literarische Berühmtheit

Marktrundschau

Bekannt ist sie unter vielen Namen: Chrosle, Chruslebeeri oder Klosterbeere. Jetzt beginnt in der Schweiz die Saison der scheinbar unscheinbaren Stachelbeere, die Einzug in die deutsche Literaturgeschichte hielt.

lid. «Flut, Flut, mach alles wieder gut…», schlägt Effi Briest im gleichnamigen berühmten Roman von Theodor Fontane als Trauergesang vor. An dieser berühmten literarischen Stelle bekommt die unscheinbare Stachelbeere für einmal ein...