Das stille Sterben der Insekten

Do, 25. Feb. 2021

(Eing.) In der Schweiz sind bis 60 Prozent der Insektenarten gefährdet oder potentiell bedroht. Der Insektenschwund weist auf massive Beeinträchtigungen der Umwelt hin und kann für die Gesellschaft gravierende Konsequenzen haben. Die Akademien der Wissenschaften Schweiz erklären Zusammenhänge und Konsequenzen und beschreiben Handlungsmöglichkeiten.

Online-Kurs über Zoom am Donnerstag, 4. März, 19.30 Uhr, Infos und Anmeldung unter www.vhsag.ch/wynental/.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

(Mitg.) Äste von Bäumen, Hecken und Sträuchern, die auf Gehwege und Strassen hinausragen, behindern die Fussgänger und gefährden den Strassenverkehr. Die Eigentümer von Grundstücken an öffentlichen Strassen und Gehwegen sind verpflichtet, die in das Lichtraumprofil der Verkehrsflächen ragenden Bäume und Sträucher dauerhaft zurückgeschnitten zu halten. Einfriedungen haben einen Abstand von 60 cm, gemessen ab Strassenmark, aufzuweisen....