Streitigkeiten zwischen Menziken und Maihusen

Do, 02. Sep. 2021

In alter Zeit herrschte ein gespanntes Verhältnis zwischen Menziken und Maihusen. Der dritte und abschliessende Teil zu diesem Thema handelt von Streitigkeiten rund um die Erneuerung der Strasse nach Beromünster und um Armenlasten.

von Peter Steiner

Der nächste überlieferte Streit ereignete sich 1786. Die stark befahrene Strasse von Menziken «gegen das Luzernische» befand sich in sehr schlechtem Zustand, so dass der Lenzburger Landvogt ihre Erneuerung anordnete. Zu den Arbeiten verpflichtet waren die an der Strasse liegenden Gemeinden. Die Bauern hatten je nach Grösse und Wert ihres Landes mit Fuhrungen, Geld oder Handarbeit an das Werk beizutragen. Zu den entsprechenden Leistungen waren nach Menziker Ansicht auch die Maihuser mit Besitz in Menziken verpflichtet, umso mehr als die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Ich hab’ mehr als einen Koffer in Berlin»

Bettina Ramseier, SRF-Korrespondentin für Deutschland, ist in Reinach aufgewachsen. Seit Ende 2018 lebt die frühere Produzentin beim Nachrichtenmagazin «10vor10» mit ihrer Familie in Berlin. Mit klarer und engagierter Stimme berichtet sie via Skype von ihrem Werdegang und ihrer geschätzten Arbeit.

Was verbindet Sie noch heute mit dem Wynental und insbesondere mit Reinach?

Mit meiner Familie bin ich regelmässig zu Besuch bei meiner Mutter. Die Natur mit dem Homb...