Wenn im Himmel die Hölle los ist

Do, 08. Mär. 2018

Die jungen Leute vom Ten Sing Reinach haben auch in diesem Jahr wieder ein Musical auf die Beine gestellt und dem Publikum im Gemeindesaal Menziken ein himmlisches Vergnügen bereitet. Die teuflisch gute Inszenierung mit dem Titel «höllisch verliebt!» fand guten Zuspruch.

 

Mit dem diesjährigen Musical «teuflisch verliebt» luden die 14 Jugendlichen vom Ten Sing Reinach das Publikum zu einer witzigen Liebeskomödie zwischen Himmel und Hölle ein. Sie erzählten von einer jungen,hübschen Frau, wenn auch keinem Engelchen – denn solche gibts ja auf der Erde nicht – deren irdisches Dasein ein abruptes Ende nahm. Und nun – Himmel oder Hölle? Das Publikum hatte es in der Hand und schickte die sympathische Vivienne in den Himmel. Doch himmlisch ging es da nicht gerade zu und her.Im Himmel wird grosser Wert auf Disziplin und Ordnung gelegt, es herrscht eine strenge Kleiderordnung und wer sich vorstellt, da könne man sich in aller Ruhe auf einer Wolke ausruhen – falsch gedacht. Arbeiten muss man auch im Himmelreich! Und selbst die Wirtschaftskrise hat vor dem Himmel keinen Halt gemacht. Engelsflügel gibts da nur noch aus Plastik, man muss ja schliesslich sparen. So richtig die Hölle los war im Himmel, als sich Neuankömmling Vivienne in einen «Dreckspatz» aus der Hölle verguckte. Was es mit einem Lift vom Himmel zur Hölle auf sich hat und wie die Geschichte für die zwei Verliebten schliesslich ausging, wird an dieser Stelle nicht verraten.

Lesen Sie den ganzen Artikel in der gedruckten Ausgabe des Wynentaler Blattes / Euses Blättli - im Abo, am Kiosk und auch im Online-Abo!

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Alle Kandidierenden im ersten Wahlgang

(Mitg.) Bei der Urnenabstimmung vom 23. September erfolgte der 1. Wahlgang für die Gesamterneuerungswahlen der Amtsperiode 2019 bis 2022 von fünf Mitgliedern der Kirchenpflege, Präsidium Kirchenpflege, einem Abgeordneten für die Synode und der Gemeindepfarrerin. Alle vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten wurden bereits im ersten Wahlgang gewählt. Es ergaben sich nachfolgende Wahlresultate.

Kirchenpflege

Bei einem absoluten Mehr von 62 Stimmen wurden als Mitgl...