Gränichen ist ein «Wald-Dorf»

Di, 06. Nov. 2018

Der Wald bietet uns Erholung, Ruhe und saubere Luft. Der Wald ist unsere grüne Lunge und filtert in seinen Böden fast die Hälfte unseres Trinkwassers. Für den Mehraufwand einer naturnahen, bodenschonenden Waldpflege sollen finanzielle Anreize geschaffen werden; so das Anliegen der Volksinitiative «Ja! Für euse Wald» über die am 25. November abgestimmt werden kann.

moha. «Gränichen darf sich «Wald-Dorf» nennen», erklärte Iris Kyburz, Präsidentin des Natur- und Vogelschutzvereins Gränichen. Sie weiss, dass der durchschnittliche Waldanteil im Kanton Aargau bei 35 Prozent liegt: «Die Gränicher Ortsbürger dürfen auf einen Waldflächenanteil von 58 Prozent stolz sein», bringt sie ihre Aussage zahlenmässig auf den Punkt. Mit Flyern, Kaffee, Tee und Guezli in Eichhörnliform machten der Natur- und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Revision der Bau- und Nutzungsordnung

An der Gemeindeversammlung vom 16. Mai 2019 entscheiden die Unterkulmerinnen und Unterkulmer über die Totalrevision der Bau- und Nutzungsordnung. Mit dem Entscheid wird die raumplanerische Entwicklung der Gemeinde für die nächsten 15 Jahre festgelegt. Zu genehmigen sind die neue Bau- und Nutzungsordnung, der Bauzonenplan, der Kulturlandplan und der Hochwasserschutzplan.

(Mitg.) Seit der letzten Gesamtrevision der Allgemeinen Nutzungsplanung sind rund 20 Jahre vergangen. Mit de...