Kulm schert beim verschärften Waffengesetz aus

Di, 21. Mai. 2019

Schützen und Schützinnen geniessen im Bezirk Kulm offensichtlich grossen Rückhalt. Zumindest bei den 41 Prozent der Stimmberechtigten, die sich am eidgenössischen Urnengang beteiligt haben. Fast zwei Drittel von ihnen lehnten eine Verschärfung des Waffengesetzes ab. Zustimmung fand dagegen das Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (Staf).

fk. Schon früh am Abstimmungssonntag war klar, dass bei den eidgenössischen Abstimmungen ein klares Ja zum neuen Waffenrecht resultieren würde. Mit 63,7 Prozent war die Zustimmung schliesslich sehr deutlich. Im stimmten 59,3 Prozent der umstrittenen Vorlage zu.

Das Ergebnis sei «eine Katastrophe», enervierte sich die Schöftler SVP-Nationalrätin und aktive Jägerin Sylvia Flückiger-Bäni nach der verlorenen Schlacht im Schweizer…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Der etwas andere Dorfumgang

ei. Am Samstag, 21. September um 13.30 beginnt «der etwas andere Dorfumgang.« Ursus beginnt die Führung auf dem Löwenplatz in Beinwil am See. In der Häsigasse wird er den Besuchern viele interessante Geschichten zu den Häusern, die noch stehen, aber auch zu den nicht mehr vorhandenen Gebäuden etwas erzählen.

Nach dieser Führung können die Teilnehmer den Kindergarten Häsigasse besichtigen. Dieses Gebäude gehört der Einwohnergeme...