Streiflicht

Di, 14. Mai. 2019

Rüpel

Wir lesen von unglaublichen Vorfällen, und dann fehlen uns die Worte: «Was geht da auf der Strasse ab und wer schützt unsere Rettungskräfte?» fragt man sich bei der Feuerwehr Seon-Egliswil. Was ist passiert? Die Fakten: Am vorletzten Samstag standen zahlreiche Rettungskräfte der Feuerwehr Seon-Egliswil gleich zwei Mal im Einsatz. Bereits um 07.00 Uhr traf man sich zu einer detailliert geplanten Übung. Das Übungsobjekt befand sich in Seon, in unmittelbarer Nähe zur Seetalstrasse. Um dieses Szenario möglichst realitätsnah zu üben und zum Schutz der Einsatzkräfte wurde der Verkehr auf der Strasse gegen 08.00 Uhr, während dem Auslegen der ca. 250 Meter langen Zubringerleitung mit dem Schlauchwagen, kurzfristig angehalten. Vor und hinter den Feuerwehrfahrzeugen standen unverwechselbar…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending