Streitigkeiten zwischen Menziken und Maihusen

Do, 05. Aug. 2021

In alter Zeit herrschte ein gespanntes Verhältnis zwischen Menziken und Maihusen. Der zweite Teil zu diesem Thema handelt von Streitigkeiten rund um die Besoldung des Holzweibels.

von Peter Steiner

Lange Zeit scheinen die Maihuser und die Menziker nach den Streitigkeiten rund um die Bewässerung von Wiesen (im WB vom 8. Juli) im Frieden miteinander gelebt zu haben. Es mag kleinere Reibereien gegeben haben, die aber nicht aktenkundig wurden. Doch 1710 entfachte sich ein neuer Streit um die Besoldung des Menziker Holzweibels, des dörflichen Beamten, dem die Aufsicht «in holtz und feld» oblag. In Menziken war es wie allethalben in der Grafschaft Lenzburg üblich, «dass ein jeder, der ein pflug ins feld führt, dem holtzweibel … . zu seiner besoldung ein korngarben entrichtet». Die Bauern von…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Ich hab’ mehr als einen Koffer in Berlin»

Bettina Ramseier, SRF-Korrespondentin für Deutschland, ist in Reinach aufgewachsen. Seit Ende 2018 lebt die frühere Produzentin beim Nachrichtenmagazin «10vor10» mit ihrer Familie in Berlin. Mit klarer und engagierter Stimme berichtet sie via Skype von ihrem Werdegang und ihrer geschätzten Arbeit.

Was verbindet Sie noch heute mit dem Wynental und insbesondere mit Reinach?

Mit meiner Familie bin ich regelmässig zu Besuch bei meiner Mutter. Die Natur mit dem Homb...