Blick auf den Kolonialismus in ganz Afrika

Di, 15. Mai. 2018

Der Gränicher Daniel Zander hat sein Erstlingswerk «Maschinengewehr gegen Assegai» publiziert. Der 700 Seiten dicke Wälzer ist der europäischen Eroberung und Unterwerfung Afrikas von 1798 bis 1914 gewidmet. Ein vergleichbar umfassendes, episches und detailreiches Werk ist bisher zu diesem Thema noch nie geschrieben worden, weder in deutscher noch in englischer oder französischer Sprache. Von frühester Jugend an geschichtsinteressiert, hat der zuvor in der Privatwirtschaft tätige Autor auf dem zweiten Bildungsweg an der Uni Fribourg Geschichte und Religionswissenschaften studiert.

mars. Leser von Geschichtsliteratur sollten «Maschinengewehr gegen Assegai» vom Gränicher Autor Daniel Zander auf ihre Leseliste setzen – und dafür ausreichend Zeit einräumen. Auf rund 700 Seiten beschreibt der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Gezielte Hilfe, wo sie gebraucht wird

Das Nötigste für Menschen in bescheidenen Lebenslagen oder angespannten finanziellen Verhältnissen bereitstellen: Das ist die erklärte Zielsetzung des neu gegründeten Vereins Sack & Pack. Das Angebot richtet sich an Menschen (Mütter, Väter und auch Alleinerziehende) mit Kindern im Alter zwischen 0 und 4 Jahren.

msu. «Könntest du dir das vorstellen, hier mitzuwirken und mitzuhelfen?» wurde Beatrix Arnold, die Präsidentin des neu gegr&...