Nach Irrfahrt in Signalpfosten geprallt

Di, 06. Nov. 2018

Ein Autofahrer verlor aus noch unbekannten Gründen die Herrschaft über sein Fahrzeug und kam von der Strasse ab. Der VW blieb auf den Bahngeleisen stehen. Zwei Personen wurden ins Spital gebracht. Die Strasse wurde für mehrere Stunden gesperrt.

pz. Ein 50-jähriger Kroate fuhr in einem VW am vergangenen Samstag, 3. November, um 5.30 Uhr, auf der Hauptstrasse in Unterkulm aus Richtung Gränichen. Nach dem Bahnhof Nord verlor er aus noch nicht näher bekannten Gründen die Herrschaft über das Fahrzeug und geriet links auf das Trottoir. Anschliessend fuhr er über die ganze Fahrbahn zurück, kam rechts von der Strasse ab und prallte in die Signalanlage der Wynental- und Suhrentalbahn (WSB). Der VW blieb schliesslich komplett beschädigt auf den Geleisen stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt ins…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Ein düsteres Bild der Welt gezeichnet

Die Welt ist schlecht. Diesen Eindruck erhielt man nach dem Referat von Peter Regli, dem ehemaligen Geheimdienstchef der Schweiz, der im Rahmen einer Veranstaltung der Volkshochschule Wynental im Huus 74 zu Gast war.