Knoblauch: Würze aus der Schweiz

Fr, 08. Feb. 2019

Knoblauch aus der Schweiz gab es vor einigen Jahren nicht. Mittlerweile hat sich eine Nische etabliert.

lid. Knoblauch aus der Schweiz ist noch eine Nische. 46 Tonnen wurden im Jahr 2017 geerntet. Dies bei Importen von 3816 Tonnen. Aber Schweizer Knoblauch ist im Kommen. 2010 lag die Anbaufläche bei marginalen 1,5 Hektaren. 2017 waren es bereits knapp 40 Hektaren. Die Mehrheit davon, rund 25 Hektaren, entfällt auf Bio-Landbau.

Der Anbau von Knoblauch ist relativ aufwändig und die ausländische Qualität gross und günstig. Ein Hauptgrund dafür, dass die Importe deutlich überwiegen. An der immer grösseren Anbaufläche zeigt sich aber, dass es Konsumentinnen und Konsumenten gibt, die auf Schweizer Herkunft setzen.

Weltweit bekannt und beliebt

Knoblauch ist praktisch weltweit bekannt und wird…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Bank Leerau setzt Erfolgskurs fort

Die Bank Leerau Genossenschaft erzielte im Geschäftsjahr 2018 ein erneut sehr erfreuliches Ergebnis und steigerte ihren Gewinn. Das im Suhrental verwurzelte Institut konnte diesen gegenüber dem Vorjahr um 1,37 Millionen Franken verzeichnen.

(Eing.) Die Kundenausleihungen stiegen aufgrund anhaltender Bautätigkeit um 27,92 Mio. Franken auf 609,85 Mio. (+4,80 Prozent). Die Kundengelder dagegen verzeichneten eine Abnahme um 6,83 Mio. auf 493,92 Mio. Franken (-1,37 Prozent). Der ge...