Krähen: Intelligent und keine Todbringer

Di, 12. Feb. 2019

Während der Mensch versucht ist, die Umwelt für seine Belange anzupassen, gehen Wildtiere einen ganz anderen Weg. Krähen zum Beispiel passen sich nicht nur ihrer Umgebung an, sie sind in der Lage, aus Erfahrungen zu lernen. Sie beobachten Tiere und Menschen, wie sie sich verhalten und nutzen sogar deren Gewohnheiten für ihre Zwecke.

rc. Krähen kennen keine Raffgier, wollen sich weder Besitzstand noch Reichtum aneignen und sind auch nicht in der Lage, Städte und Strassen zu bauen, um eine globale Gewinnoptimierung anzustreben. Im weiteren unterscheiden sie sich aber nicht gross von der Gattung Mensch, denn auch Krähen verhalten sich sozial und wollen ihre familiären Vorteile aus der Umwelt ziehen.

Diesen Versuch sollten Sie mal ausprobieren: Nehmen Sie eine Walnuss und legen Sie diese…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zum Sonntag

Gott: Unglaublich laut, weil unheimlich leise!

Die Welt ist laut geworden, laut, weil sich der Mensch mit den heutigen Mitteln an allen Ecken und Enden Gehör verschafft. Schallwände, Gehörschutz und Flüsterbelag sind nur Tropfen auf den heissen Stein bei dem Heer an Werbetafeln, die an jeder Hauptstrasse Spalier stehen, bei der Flut an Kommentaren, die heute im Internet zu jedem Artikel abgegeben werden, bei der Wucht an Shitstorms, die in sozialen Medien unliebsame Meinu...